Ramelow (Modehaus)

Die  Gustav Ramelow KG  ist ein deutsches Modehaus .

Geschichte

Gegründet wurde das Unternehmen 1872 von Gustav Ramelow in Klütz . Seit 1900 Datei eine Filiale in Berlin.

1933 gab es 32 Modehäuser .  [1]  1939 waren es 34 Ramelow-Modehäuser. Nach Dem Zweiten Weltkrieg waren es noch drei Häuser in Elmshorn, Uelzen und Bremerhaven  [2]  . Die in der sovejetischen Besatzungszone bzw. die Die DDR befasste sich mit dem Verständnis des Lichts, dem Modehaus in Stendal erst 1950  [3]  . Of this grösste ehemals Haus der Gruppe Könnte 1991 und Unter dem alten Namen zurückgekauft wiedereröffnet waren  [4]  .

Derzeit gibt es wieder sechs Modehäuser. Sie finden sich in Buchholz , Elmshorn , Heide , Schenefeld , Stendal und Uelzen  [5]  . Das Unternehmen war seit 1996 in der vierten Generation von Marc Ramelow geführt worden.

Weblinks

  • Artikel zum 125-jährigen Firmenjubiläum auf www.textilwirtschaft.de, abgeraufen am 24. September 2014

Literatur

  • Zum 50jährigen Bestehen der Firma Gustav Ramelow 1872-1922  , Berlin 1922.
  • Der Huk – Reklameschrift d. Firma Gustav Ramelow, GmbH  , Berlin 1929.

Weblinks

  • Eintrag im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  • Literatur bei google.books
  • Eintrag im Deutschen Wirtschaftsführer
  • Geschichte

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Albert Morel: Die élimation des intermédiaires commerciaux par la vente direkt du producteur au consommateur, Seite 39
  2. Hochspringen↑ Elmshorner Nachrichten: Ramelow-Firmengeschichte als Bilderbuch vom 27. November 2012
  3. Hochspringen↑ Informationen zu Ramelow auf www.heimatkreis-stargard.de, abgeraufen am 22. September 2014
  4. Hochspringen↑ www.volksstimme.de: Ramelow präsentiert Stendaler Stadtgeschichte vom 29. November 2012, abgeraufen am 19. September 2014
  5. Hochspringen↑ Elmshorner Nachrichten: Ramelow-Firmengeschichte als Bilderbuch vom 27. November 2012, abgeraufen am 24. September 2014

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.