Modehaus

Der Begriff  Modehaus  bezeichnet im Deutschen laut Duden  [1]  Sowohl

  • Eine Kombination aus Warenhaus und Fachgeschäft , Mi von Dritten hergestellten Modebe kleidung verkauft Wird, als Auch
  • ein Unternehmen, das Mode selbst entwickelt, restauriert und – unter dem Markennamen – verkauft.

Definition

Einzelhandelsgeschäft

Das Modehaus als Einzelhandelsgeschäft Hut in der Regel Einer großen Verkaufsfläche , Wie ein Warenhaus, dabei und bietet ein sehr tiefes Sortiment , Wie ein Fachgeschäft. Oftmals Wird in Einem solchen Bekleidungsgeschäft Eine breite Palettevon Produkte verschiedener Markenhersteller und Modefirmen angeboten. Ein solches Modehaus beschränkt sich dabei auf sterben Verschiedenen Waren Gruppen der Bekleidung , addition waren Häufig Auch Schuhe und Accessoires(Chen Bros, Gürtel etc.) als Ergänzende Waren Gruppen angeboten. In Einzelfällen wurden DAS NEBEN genannte Kerngebiet auch noch ganz andere Waren Gruppen verkauft, jedoch Kann of this Zusatzangebot Keiner Grossen Anteil der Verkaufsfläche einnehmen, da das Modehaus ansonsten eher als Warenhaus ist zu bezeichnen klassische.

Mit „Modehaus“ Auch gerechnet werden früher Häufig Textil-Fachgeschäfte bezeichnet, Welche heute eher als „Boutique“ bezeichnet waren. Boutiquen Sind Gegenüber Einem Modehaus Deutlich kleinere Beete ein und less Breites und / oder ein Sortiment Tiefes. Oft verfügen über Modehäuser Mehr als eine Verkaufsetage. Auf den Grunde Dafür benötigte Kundenströme , Befinden Modehäuser sich in der Regel in den Innenstädten von Mittel- und Großstädten oder in Shopping centres in Stadtnähe. In Kleinstädten Sind Modehäuser hung ging seltener anzutreffen. Kann ein Modehaus als Einzelunter (beispielsweise  Lodenfrey  oder  Hirmer  in München ) als oder Kette (bspw. Peter Hahn ) Betrieben waren.

Unter Modehäuser sind also available in speziell® bestimmten Studien Gruppen ausgerichteter Hauser, die Modehäuser nur für Herren (bspw. ETWA  Eckerle Herrenmoden  aus München) oder Damen (bspw.  AppelrathCüpper  aus Köln ). Unternehmen, in ETWA 20 Deutschland und mehr Modehäuser in Formular Einer Modehauskette betreiben, Sind bspw. C & A , Peek & Cloppenburg und Sinn Leffers . Textil Unternehmen mit Einem Netz ein probates Tochterunternehmen denen H & M , Zara , Mango , Null oder Orsaywaren üblicherweise nicht schon deshalb als Modehäuser bezeichnet, Weil sie die Ausschließlich entworfenen BZW. Eigens Artikel hergestellten und keine Breites Sortimentstuin eines Modehersteller anbieten. Einige Herausragende Modehäuser Sind z. B. Breuninger und Engelhorn (Deutschland), Selfridges ( Großbritannien ), Printemps und Galeries Lafayette ( Frankreich ) oder Bergdorf Goodman , Nordström ,  Barneys  und  Saks Fifth Avenue  ( USA ), die ihr Sortiment aber meist um additional waren Gruppen , wie auch Parfüm undKosmetik , erweitert und davor korrekterweise auch als Warenhäuser bezeichnet wurden.

Modehaus

In Anlehnung ein den englischen Begriff  Modehaus  oder den Französischen Ausdruck  Maison de Couture  (beide wörtlich:  Modehaus  ) Auch im Deutschen wurden Modus Unternehmen Grosse, BESONDERS international Renommierte Modefirmen (bspw. Chanel , Dior , Jil Sander , Burberry , Armani , Versace , Ralph Lauren etc.), als Modehäuser bezeichnet.  [2]  [3]  [4]

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑  Definition: Modehaus  , duden.de, 3. Februar 2013 abgerufen
  2. Hochspringen↑  Modehaus Dior suspendiert Stardesigner Galliano  , zeit.de, 25. Februar 2011
  3. Hochspringen↑  Beiersdorf hat ein Auge im Modehaus Armani geworfen  , welt.de, 7. November 2007
  4. Hochspringen↑  Ein Berufungsgericht hat das Modehaus Chanel Straßen Eine nachgeahmten Strickweste Eine kleinen Zulieferer zu Einer Entschädigungszahlung verurteilt.  , handelsblatt.com, 14. September 2012

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.