Spanischer Kragen (Kleidungsstück)

Der Spanische Halsbänder , Auch Welscher Halsbänder genannt, war ein zu Beginn der 1580er Jahre in Mode gekommenes Bekleidungsstück , die ähnlich denen Mühlsteinkrause . Der walisische Krägen Krieg jedoch üblicherweise fest am Kellner Hemd angenäht. [1]

Der Spanische Halsbänder „Steigt aus dem Halsausschnitt von Wamses schräg gegen den Nacken empor, die es umgibt. Nach Seinem Unteren oder Membering Rand hin die am hemde Sass, Krieg des Kragen in eine einige Falten zu töten welche beim Stärken zusammengeklebt Und dann glattgebügelt gerechnet wird […] of this Halsbänder kann es nötig, die Felsen – oder Wamskragen, die darunter Sass, in ähnlicher Weise umzubiegen. “ [2] [Anm. 1] [1]

Ein beispiel Für einen Spanischen Halsbänder Zeigt das Epitaph von Conrad Wiedemann Meyer [1] an der Nordwand der Marktkirche in Hannover . [3]

Anmerkungen

  1. Hochspringen↑ Vergleiche Auch Carl Schuchhardt : Die Hannover chen Bildhauer der Renaissance, Hannover: Hahn Buchhandlung, 1909, Nr. 10

Einzelstunden

  1. ↑ Hochspringen nach:a c Siegfried Müller : Mode: Die Kleidung des Mannes , von: Leben im alten Hannover. Kulturbilder einer deutschen Stadt. Schlütersche, Hannover 1986, ISBN 3-87706-033-1 , S. 74-77, hier: S. 75
  2. Hochspringen↑ Friedrich Hottenroth : Handbuch der deutschen Tracht , Bd. 2: Handbuch der deutschen Tracht vom 16. – 19. Jahrhundert , Stuttgart: Verlag Weise [oJ], S. 543
  3. Hochspringen↑ Arnold Nöldeke : Denkmäler von „alten“ Stadtgebietes Hannover. (Eingemeindungsstand ein 1. Januar 1870) , in Shredders. Die Kunstdenkmäler der Provinz Hannover , Hrsg. Provinzialausschuss und der vom Landesdirektorium Provinz Hannover, 1. Teil: Bavarian Hannover , Heft 1 und 2 (Heft 19 und 20 des Gesamtwerkes), Stadt Hannover , Selbstverlag der Provinzial, Theodor Schulze Buchhandlung, Hannover 1932, S. 105; Digitalisat im Internet Archiv und durch Kooperation mit der University of Toronto

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.