Lichtschutz

Der Begriff Photoprotektion bezeichnet Mechanismen, die Naturztzt, um die schädliche Wirkung der UV-Strahlung auf die menschliche Haut zu.

Wirkungsmechanismus

Nach der Absorption eines UV- Photons befindet sich das jeweilige Molekül in einem anregten Zustand und ist sehr reaktionsfreudig. Um schädigende Reaktionen auf Moleküle zu vermeiden, wandern neunzig Molekülen die Anregungsenergie sehr schnell in Wärme um. Damit wird verhindert, dass sich freie Radikale bilden, die diese DNA schädigen können . Der Prozess Foto Chemikalie, die in umwandelt Wärme Energie der strahlung der, heißen innere umwandlung ( engl. : Interne Konvertierung). Durch diesen Mechanismus ist der Schutzmechanismus des absorbierenden Moleküls sehr kurzlebig. Diese ultrascharfe innere Umwandlung verhindert die Entstehung freier Radikale und reaktiver Sauerstoffspezies . Datier wurden indirekte DNA-Schäden minimiert .

Sowohl, der DNA nennt , ebenso wie Protein und Melanin, die die Ultra-Schlange Umwandlung besitzen. Der Photoschutz-Mechanismus der DNA hat sich vor Millionen Jahren Evolution entwickelt. Zu dieser Zeit ist nicht zu würdigen, dass Atmosphäre noch kein Sauerstoff und somit keine schützende Ozonschicht, so dass die Intensität der UV-Strahlung 100 bis 1000 mal stärker wärmer als heute ist. Dieser Selektionsprozess hat mitbestimmt, dass alle Dinge auf der Erde aufgelegt werden. Bei der DNA handelt es sich um Adenosin , Guanin , Cytosin und Thymin . [1]Diese ultrascharfe innerste Umwandlung reduziert drastisch die Lebensdauer-Reaktionen auf das Zustandes von Adenosin, Guanin, Cytosin und Thymin. In DNA trägt diese Lebensdauer nur wenige Femtosekunden (10 -15 s). Dies ist mehrere Größenordnungen kürzer als in den Filtern, die in Sonnencreme verwöhnt wurden .

UV-Filter andere Namen Anteil der Moleküle in der Energie umwandeln (Quantenausbeute : Φ) [2] Molecule welche die Energie nicht schnell in Wärme umwandeln
Desoxyribonuklease (DNA) mehr als 99,9% Weide als 0,1%
Melanin mehr als 99,9% Weide als 0,1%
2-Phenylbenzimidazol-5-sulfonsäure PBSA, Eusolex 232, Parsol HS,
2-Ethylhexyl-4-dimethylaminobenzoat Padimat-O, octyldimethyl PABA, OD-PABA, EHDAB 0,1 = 10% 90%
3- (4′-Methyl) benzylidenbornan-2-on (4-MBC), (MBC), Parsol 5000, Eusolex 6300 0,3 = 30% 70%
4- tert- Butyl-4′-methoxydibenzoylmethan (BM-DBM), Avobenzon, Parsol 1789, Eusolex 9020 Butylmethoxydibenzoylmethan
Anthranilsäuremethylester (MA), Methylanthranilat, Methyl-2-aminobenzoat 0.6 = 60% 40%
4-Methoxyzimtsäure-2-ethylhexylester (2-EHMC), (EHMC), EMC, Octylmethoxycinnamat , OMC, Eusolex 2292, Parsol 0,81 = 81% 19%

Der angeregte Zustand des Melanins ist sehr selten, aber es ist sehr gut geschützt. Melanin läuft mehr als 99,9% der absorbierenden Strahlungsenergie in Wärme um. [3]

Künstliches Melanin

Die Kosmetikindustrie hat sich mal verhalten, dass UV-Filter in Sonnencreme, die künstliches Melanin arbeitet. Diejenigen Chemikalien, die für Sonnencreme verwendet wurden, haben eine gute Leistung, so dass sie schnell und effizient in Wärme umwandeln, die Natur tut. Statdessen haben diese Chemikalien eine allgemein gültige Lebensdauer des angefragten Zustndes. [2]

Tatsächlich Sind Mehrere der substanzen, die in Sonne used Cremes, aus der Fotochemie waren als Photosensibilisator BEKANNT.

Diejenigen, die lichttechnische Eigenschaften des UV-Filters aufweisen, führen zu höheren Konzentrationen an freien Radikalen. Die waren in der Haut, nach der Sonnencreme in der Haut eingezogen, etwa 20 min nach dem Aufträgen. [4]

Literatur

  • R. Dummer ua: Physikalische Therapiemaßnahmen in der Dermatologie. , Verlag Steinkopff, 2006, S. 56-60. ISBN 978-3-7985-1625-0
  • W. Stahl ua: Systemische Photoprotektion durch Karotinoide. In: Der Hautarzt , 57/2006, S. 281-5.

Einzelstunden

  1. Hochsprung↑ ultraschnelle interne Umwandlung oder DNA . Abgerufen am 13. Februar 2008.
  2. ↑ Hochspringen nach:a b Cantrell, Ann; McGarvey, David J;: 3 (Sonnenschutz im Menschen) . In: Umfassende Serien in Photosciences . 495, 2001, S. 497-519. CAN 137: 43484.
  3. Hochspringen↑ Meredith, Paul; Riesz, Jennifer: Strahlungsentspannungs-Quantenausbeuten für synthetisches Eumelanin . In: Photochemie und Photobiologie . 79, Nr. 2, 2004, S. 211-216. doi : 10.1111 / j.1751-1097.2004.tb00012.x .
  4. Hochspringen↑ Hanson Kerry M .; Gratton Enrico; Bardeen Christopher J .: Sonnenschutz oder UV-induzierte reaktive Sauerstoffspezies in der Haut . In: Freie Radikale Biologie und Medizin . 41, Nein. 8, 2006, S. 1205-1212. doi : 10.1016 / j.freeradbiomed.2006.06.011 .

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.