Ketten-Layering

Das  Ketten-Layering  (Schichtung = Schicht) bezeichnet einen Trend, als sie lange nicht mehr lange Ketten miteinander kombiniert wurden. Seinen Ursprung hat das Ketten-Layering in der Punk- Szene der frühen 1980er-Jahre.  [1]  2014 feierte es sein Comeback . In den chauffierten Jahren präsentierten Fashion Illusions, die die deutsche  Vogue  ,  Elle  und  Instyle  das Ketten-Layering zu einem weisen Schmucktrend der Jewelless Modesaison machten.  [2]

Beim Ketten-Layering existieren im Grunde nur eine Regel: Diejenigen, die männlich sind, müssen Ketten müssen unterschiedliche Längen haben. Erlaubt sind so gut die alle Kettenarten: vom Choker bis zur extra langen Kette, der bis Bauchchnabel gegründet hat. Der Trend, mehr gleichartige Teile auf einmal zu langsam, existiert in der Modewelt unter dem Begriff Layering-Look bzw. Ebenen-Look .

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑  Mehrere Ketten  verlangsamen : Ketten-Layering: So funktioniert der Schmuck-Trend  . Elle.de. Abgerufen am 30. August 2016.
  2. Hochspringen↑  Schmuck im Lagen-Look: Ketten (  ges ) schichten  . Instyle.de. Abgerufen am 30. August 2016.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.